PersonalRadar

Arbeitsrecht: Personalverleih ? was ist zulässig und was nicht?
Im Rahmen des Personalverleihs wird regelmässig befürchtet, dass die Rechte und der Schutz der Arbeitnehmer beschnitten oder gar ausgehöhlt werden. Der hiesige Gesetzgeber hat darum den Personalverleih gesondert geordnet und teilweise scharfen Regeln unterstellt (ein Beitrag von: Reto Sutter und Nicolas Facincani, HR Today). Der Verleiher Als Verleiher gilt ein Arbeitgeber, der seine Arbeitnehmer einem fremden Betrieb (dem sog. Einsatzbetrieb) zur Arbeitsleistung überlässt. Lesen Sie den Originalbeitrag HIER weiter!

Gestalten Sie Ihre Zukunft selbst!
Die Selbstbestimmung und die Handlungsfähigkeit sind für uns Menschen sehr wichtig. Auf Veränderungen reagieren wir jedoch erst einmal mit grosser Verunsicherung oder gar Schock.   Erst wenn diese Erstreaktion überwunden ist, gelingt es uns, unser eigenes Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Wenn wir uns an neue Umstände, Begebenheiten anpassen müssen oder uns auf einen neuen Weg in eine unbestimmte Zukunft machen, müssen wir uns Fragen stellen. Was ist mir wichtig? Wo möchte ich hin? Was lasse ich los? Was nehme ich mit? Wir begleiten Sie in Ihrem Prozess und helfen Ihnen, sich mit den Themen und Fragen...

PersonalRadar wünscht Ihnen eine friedliche Osterzeit
Der Mensch war immer ein Amphibienwesen und wird es bleiben. Erst bewegte er sich zwischen Wasser und Land, heute zwischen digital und analog (Elmar Schenkel, Anglist, Autor, Übersetzer und Maler). Die Arbeitswelt ist anstrengend und anspruchsvoll. Ein paar Tage der Ruhe und Besinnung tun allen gut, die nicht an Ostern arbeiten müssen. Die Autorinnen und Autoren von PersonalRadar bedanken sich an dieser Stelle für das Interesse an deren Beiträgen. Sie wünschen allen Lesenden und Interessierten eine schöne, besinnliche wie auch erholsame Osterzeit!  

Smart Staffing: Wie Big Data die HR-Welt verändert.
Intelligente Daten eröffnen ungeahnte Möglichkeiten in der HR-Welt. Potenzial zeigt sich besonders im Bereich Coaching und Consulting. Das können sich Temporärunternehmen zu Nutzen machen (ein Beitrag von: Dr. Marius Osterfeld, swissstaffing). Marktintelligenz wird in den nächsten Jahren zu einem bedeutenden Wachstumsmarkt der Personaldienstleistungsbranche werden. Big Data kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Für die HR-Welt liegt eine besondere Herausforderung in den erforderlichen Daten. Neben dem vergleichsweise leicht beobachtbaren Surfverhalten im Internet sind für vielversprechende Resultate der berufliche Werdegang eines Kandidaten, sein Motiv- und Wertegerüst sowie belastbare Informationen über seine Arbeitsleistung erforderlich. Die Auswertung solcher Datensätze mit «Künstlicher Intelligenz» und «Maschinellem Lernen»...

Temporärarbeit im Klartext
Im Jahr 2017 stieg die Zahl der geleisteten Einsatzstunden von Temporärarbeitenden schweizweit um 5,8 Prozent auf über 175 Millionen Stunden. Dies nicht zuletzt als Folge der Flexibilisierungsbedürfnisse im Arbeitsmarkt und der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Ein positives Signal für die Branche und ihren Verband swissstaffing, der 2018 sein 50-jähriges Bestehen feiert. Dass flexible Arbeitsformen und Stabilität durch soziale Absicherung möglich sind, beweist die Temporärbranche nicht erst seit Inkrafttreten des GAV Personalverleih. Das Jubiläumsjahr will swissstaffing nutzen, um die Temporärarbeit mit ihren Chancen und die Personaldienstleister mit ihren vielseitigen Angeboten ins Zentrum zu stellen. Dafür steht allen Interessierten mit «www.die-temporaerarbeit.ch» eine eigens kreierte...

Codes für deine Homepage